huettenhilfe.de - Rezepte und vieles Mehr rund um die Küche
Mohrrüben

Mohrrüben

Mohrrüben

Kategorien: Zutaten
Tags:

Mohrrüben (Daucus carota ssp. sativus)
Synonyme Begriffe: Möhre, Karotte, Gelbe Rübe, Wurzel, Rüebli

Wissenswertes

Karotten werden gibt es in mehr als 60 verschiedenen Zuchtformen. Bei der Farbe können Mohrrüben von rot über orange bis hin zu schwarz die unterschiedlichsten Farben haben. Jährlich werden über 13 Millionen Tonnen angebaut. Die orange Mohrrübe, die uns am geläufigsten ist, geht auf eine Züchtung französischer Bauern im 19. Jahrhundert zurück.

Die Wurzeln haben in der Regel eine längliche, konische Form, die nach vorne spitzer wird. Am anderen Ende befinden sich die Blätter, die aus dem Boden gucken. Mohrrüben gehören zur Familie der Doldenblütler und zur Gattung der Möhren.

Verwendung von Mohrrüben in der Küche

Karotten guter Qualität haben eine gleichbleibende Farbe und lassen sich nicht biegen – sie brechen durch. Nur die Wurzel wird benutzt. Das Grün wandert in den Müll oder wird an Nager verfüttert.

Die Wurzeln werden im Salat verarbeitet, als geschmortes oder gedünstetes Gemüse serviert und sind fester Bestandteil des Suppengrüns. Die Inhaltsstoffe der Möhre sind fettlöslich. Damit sie vom Körper verarbeitet werden können, sollte also immer etwas Öl hinzugefügt werden. Das ist auch der Grund, warum bei frisch gepressten Fruchtsäften häufig ein Tropfen Olivenöl hinzugefügt wird.